ILOVEYOUHONEY schmeckt am besten. Immer.

Kristalle im Honig, na sowas.

„Da nehm ich das Honigglas nach Wochen aus dem Kühlschrank, mach den Deckel auf – und schau in Kristallwelten.“ Dazu können wir nur sagen, herzlichen Glückwunsch, du hast den Traubenzucker in deinem Blütenhonig zum Leben erweckt.

Honig besteht aus Frucht- und Traubenzucker. Vor allem Blütenhonige haben einen sehr hohen Traubenzuckeranteil. Genau der macht es aus, dass sich bei längerer Lagerung und bei Kälte Kristalle bilden. 

Das ist ganz natürlich. Und ist eher ein Grund zur Freude, als einer sich zu wundern. Du kannst dir einfach sicher sein einen ganz natürlichen Honig zu besitzen, der noch alle guten Inhaltsstoffe in sich trägt.

Wenn du aber einfach irgendwie gegen kristallisierten Honig bist, weil eben einfach so – dann ist das hier deine Lösung: Stell dein Glas Honig in ein Wasserbad. Achte auf die Temperatur! Du solltest deinen Honig maximal bei 40° auftauen. Ja genau, man spricht von auftauen, wenn die Kristalle wieder schmelzen.

 

← Älterer Post Neuerer Post →